Die Sonne scheint, der Frühling liegt in der Luft. Höchste Zeit, das Velo nach der Winterpause aus der Garage zu holen!  Doch bevor Sie sich in den Sattel schwingen, sollten Sie für Sicherheit sorgen: Wir sagen Ihnen, wie Sie Ihr Velo für die Saison vorbereiten.

Wenn Sie Ihr Velo eine Weile nicht mehr benutzt haben, sollten Sie es stets einer sorgfältigen Prüfung unterziehen, bevor Sie wieder aufsitzen. Nur so können Sie dafür sorgen, dass Ihr Velo betriebssicher ist – ein wertvoller Beitrag zur Unfallverhütung, der zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer/innen beiträgt.

Wir haben für Sie eine Checkliste zusammengestellt:

1. Reifen

Auch wenn sich kein Loch im Pneu befindet, kann dieser durch die Lagerung Luft verloren haben. Prüfen Sie also den Luftdruck bei beiden Reifen und pumpen Sie nötigenfalls nach. Angaben zum zulässigen Pneu-Innendruck finden Sie in der Regel an der Seite des Reifenmantels.

Kontrollieren Sie nach dem Pumpen auch die Qualität der Reifen. Haben sie Risse oder fühlt sich das Material spröde an? Wenn ja, sollten Sie die Reifen ersetzen, denn diese könnten platzen. Und natürlich ist auch ein gutes Profil wichtig für sicheres Velofahren.

2. Bremsen

Funktionieren Ihre Bremsen noch richtig? Testen Sie das, bevor Sie wieder auf der Strasse unterwegs sind! Falls nötig, können Sie bei den Bremsgriffen die Bremskraft verstellen. Bei Felgenbremsen müssen Sie ausserdem kontrollieren, ob die Bremsbeläge noch in gutem Zustand sind und genügend Verschleissmaterial aufweisen. Die Bremsen sollten zudem den Pneu nicht streifen.

3. Kette

Nach der Winterpause schreit die Fahrrad-Kette meist quietschend nach Öl – keine Freude für die Ohren. Reinigen Sie die Kette zuerst und träufeln Sie dann einige Tropfen Öl hinein. Setzen Sie anschliessend die Kette im Leerlauf für einige Pedalumdrehungen in Bewegung und wischen Sie überschüssiges Öl mit einem Lappen ab. Falls die Kette viel Rost angesetzt hat, verzichten Sie am besten aufs wieder einfädeln und ersetzen sie direkt.

Wenn Sie Ihre Kette regelmässig ölen, bleibt sie vor Rost geschützt und das Velo fährt sich auch um einiges leichter.

4. Licht und Reflektoren

Ihr Velo muss vorne und hinten mit funktionierendem Licht ausgestattet sein. Überprüfen Sie, ob alle Lichter noch funktionieren oder ob allenfalls Batterien ersetzt werden müssen. Zudem muss ihr Velo – nebst den Pedalrückstrahlern – zusätzlich vorne mit einem weissen und hinten mit einem roten, festangebrachten Rückstrahler ausgerüstet sein, damit Sie für andere Verkehrsteilnehmer/innen besser sichtbar sind.

5. Sattel

Prüfen Sie, ob die eingestellte Höhe des Sattels noch passt. Bei der Gelegenheit kontrollieren Sie auch gleich die Klemmung und ziehen Sie sie nach, wenn es nötig ist.

Sie haben es fast geschafft: Jetzt noch den Helm vom Staub befreien, ihn richtig einstellen und schon kann es losgehen! Wir wünschen Ihnen gute und unfallfreie Fahrt.