Uniform, Einsatzmittel, Büroartikel und vieles mehr: Für die tägliche Polizeiarbeit werden die verschiedensten Materialien benötigt. Der Fachbereich Logistik sorgt dafür, dass alle Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern stets richtig ausgerüstet sind.  

Ob für den Einsatz im Büro oder draussen auf der Strasse: Die Logistik der Kantonspolizei Bern beschafft, lagert, repariert, entsorgt oder liquidiert das gesamte benötigte Material für den Polizeidienst. Mit einem Team von derzeit 22 Personen stellt der Fachbereich sowohl für Polizistinnen und Polizisten wie auch für zivile Mitarbeitende die Ausrüstung sicher. So vielfältig wie die Arbeit der Kantonspolizei Bern sind auch das Sortiment und die Aufgaben des Fachbereichs.

Rund um die Uhr

Entsprechend gross fallen die Eckdaten der Logistik aus. Mehr als 11’000 unterschiedliche Artikel werden auf einer Fläche von rund 6000 m2 verwaltet. Um bei dieser Masse an Materialien nicht die Übersicht zu verlieren, sind die richtige Planung und Organisation entscheidend. Neben einer gut geordneten Arbeitsweise verlangt die Arbeit bei einer Blaulichtorganisation wie der Kantonspolizei Bern eine hohe Einsatzbereitschaft. Denn gleich wie unsere Polizistinnen und Polizisten draussen, stehen auch unsere Mitarbeitenden Logistik rund um die Uhr im Einsatz. Pikettdienste an Wochenenden oder mitten in der Nacht gehören dementsprechend zum Arbeitsalltag dazu.

Feiertage bilden da leider keine Ausnahme. Auch in diesem Jahr mussten beispielsweise am 1. August die Mitarbeitenden im Pikettdienst ausrücken, um die Feuerlöscher in den Patrouillenfahrzeugen nach entsprechenden Einsätzen auszuwechseln. Aufgrund der erhöhten Beanspruchung am Nationalfeiertag waren diese schneller leer als üblich. Solche Einsätze, bei denen die betroffenen Mitarbeitenden innerhalb einer Stunden das erforderliche Material stellen können müssen, werden als «ungeplante» Ereignisse bezeichnet.

Von der Uniform bis zum Messestand

Als planbare Ereignisse gelten hingegen mitarbeiter- oder anlassbedingte Materialbezüge, die sich im Voraus abzeichnen oder im Rahmen der alltäglichen Bestellprozesse liegen. Generell gilt: Die Logistik rüstet alle unsere Mitarbeitenden vom Arbeitsbeginn bis zum Austritt mit allem Nötigen aus. Das umfasst auch die Einsatzmittel für Spezialgruppen wie beispielsweise die Bike Police, die Seepolizei oder die Sondereinheit Enzian.

Neben dem Bereitstellen der Uniform, des Personalausweises, der Büroartikel sowie der Einsatzwaffe und Ähnlichem ist die Logistik auch noch für andere Bereiche zuständig. Beispielsweise für die Bewirtschaftung des Präventions- und Eventmaterials. Egal ob an Messen wie der BEA oder an Anlässen wie dem Trucker & Country-Festival – die Kantonspolizei Bern ist an vielen Veranstaltungen präsent. Allein im Jahr 2018 hat der Fachbereich Logistik an 166 Anlässen mitgewirkt. Dabei verwaltet er nicht nur das Material, sondern übernimmt auch eine wichtige Funktion bei der Koordination und Planung der Auftritte.

Zusätzlich zur persönlichen Ausrüstung und zum Eventmaterial bewirtschaftet der Fachbereich auch das Material für den Ordnungsdienst, intern kurz «OD» genannt. Unter den Begriff Ordnungsdienst fallen alle Einsätze bei Grossveranstaltungen, also zum Beispiel Staatsbesuche oder Fussballspiele. Auch in diesem Bereich ist die Organisation und Vorbereitung elementar. Denn die OD-Ausrüstung muss auch im Notfall immer intakt und einsatzbereit sein – 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr.

Vielzahl an Aufgaben und Projekten

Weiter übernimmt der Fachbereich bei Neubeschaffungen und dem Ersatz von überholten Artikeln eine tragende Rolle. Ein Aufgabengebiet, welches viel Zeit beansprucht. Gerade bei komplexeren Beschaffungsaufträgen ist die Produktwahl ein langwieriger Prozess. Schliesslich müssen alle Bedürfnisse abgeklärt und berücksichtigt werden.

Neue Gilets für die Hundeführerstaffel, verbesserte Motorradjacken für die Mobile Polizei, die Grundausrüstung für die Polizeiaspirantinnen und -aspiranten: Die Logistik kennt viele Anspruchsgruppen. Doch gerade diese Vielfalt, Wandlungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft machen die Arbeit im Fachbereich aus. Und die Logistik ist nicht zuletzt auch deswegen ein wichtiger und tragender Erfolgsfaktor für uns. Denn funktioniert die Arbeit im Hintergrund reibungslos, steht auch der Arbeit an der Front nichts im Weg.