Vielleicht haben Sie im Ein-/Ausgangsbereich Ihrer Wohnung einen Spiegel: Vor dem Verlassen des Hauses überprüfen Sie vermutlich nochmals kurz Ihr Aussehen, den Sitz der Jacke, die Frisur. Was, wenn Sie mit nur einem zusätzlichen Blick Ihre Sicherheit im Strassenverkehr um ein Vielfaches erhöhen könnten?

Die dunkle Jahreszeit hat verschiedene Nebenwirkungen: Wir ziehen uns naturgemäss wärmer an. Manche Leute trinken mehr heissen Tee. Wir sind häufiger erkältet. Und wir sind viel, viel weniger gut sichtbar im Strassenverkehr. Denn nicht nur die Tage sind kürzer und die dunkle Zeit damit länger – auch Wetterverhältnisse tragen dazu bei, dass Verkehrsteilnehmer Fussgänger und Velofahrer viel schlechter sehen als bei Tageslicht.

Machen Sie sich sichtbar

Die Herbst und Wintermode kommt oft in dunklen Farben daher. Denken Sie als Fussgänger/-in oder Velofahrer/-in neben der Ästhetik auch an Ihre Sicherheit! Prüfen Sie also beim letzten Blick in den Spiegel: Wie sichtbar bin ich für andere Verkehrsteilnehmer?

Als Fussgänger/-in

  • legen Sie sich Accessoires in hellen Farben oder reflektierendem Material zu. Dies verleiht Ihrem Winteroutfit die Gewähr, dass Sie auf der Strasse auch im Dunkeln wahrnehmbar sind.
  • achten Sie darauf, dass reflektierendes Material so angebracht ist, dass es von allen Seiten sichtbar macht.

Als Velofahrer/-in

  • beachten Sie die Hinweise für Fussgänger/-innen: Helle und/oder reflektierende Materialien sind hilfreich – spätestens dann, wenn Sie vom Velo steigen.
  • bringen Sie die obligatorischen Reflektoren an Ihrem Velo an: vorne weiss, hinten rot.
  • ruhendes Licht einschalten: vorne weiss, hinten rot.
  • achten Sie darauf, dass Ihr Velo mit Leuchtpedalen ausgestattet ist.
  • als zusätzliche Ausrüstung empfehlen sich blinkendes Licht und Speichenreflektoren.

Als Motorfahrzeuglenker/-in

  • schalten Sie frühzeitig Abblendlicht ein. Tagfahrlicht reicht im Winterhalbjahr schon früh nicht mehr aus.
  • prüfen Sie stets, ob alle Lichter funktionieren und halten Sie sie sauber, ebenso wie Windschutz- und Heckscheibe.

Augen auf und mitdenken für mehr Sicherheit

Generell gilt für alle: Passen Sie Ihr Verhalten den Sicht- und Witterungsverhältnissen an. Erzwingen Sie keinen Vortritt, machen Sie Sicherheitshalte – auch am Fussgängerstreifen! – queren Sie nicht überraschend eine Strasse. Bewegen Sie sich vorausschauend und achten Sie auf die anderen Verkehrsteilnehmenden.

Mehr zum Thema

www.seeyou-info.ch